Dr. Günther Goller v. Aiax – 32 Jahre in der Wiener Kommunalpolitik

Zu unserem WA „Dr. Günther Goller v. Aiax – 32 Jahre in der Wr. Kommunalpolitik – Eine Retrospektive“ durften wir Bbr. LAbg. a.D. Mag. Dr. Matthias Tschirf v. Politicus sowie Cbr. Mag. Dr. Helmut Wohnout sehr herzlich begrüßen.

Bbr. Aiax hat einen – für Politiker ungewöhnlichen – Karriereweg beschritten, bevor er in die Wiener Kommunalpolitik kam. Als Osttiroler aus Sillian begann er zunächst das Studium der Veterinärmedizin in Wien. Nach dem 1. Studienabschnitt wechselte er und studierte Turkologie und Islamwissenschaften und war als Studienassistent in der geisteswissenschaftlichen Forschung tätig. 1959 begann er als Klubsekretär der ÖVP seine politische Laufbahn. 1969 wurde Bbr. Aiax in den Wiener Gemeinderat gewählt. Sein Rücktritt aus der Politik im Jahr 1990 erfolgte ebenso unauffällig im Stillen. Er hat sich danach nicht in Politik eingemischt, stand jedoch für Fragen immer zur Verfügung.

Der Politiker Bbr. Politicus ging in seinem Vortrag auf die Person Bbr. Aiax als Wiener Kommunalpolitiker und politischer Weggefährte ein. Bbr. Aiax hat Kommunalpolitik immer auch als gesellschaftspolitischen Auftrag verstanden. Er hat als „Aufdecker im Stillen“ vor allem Hintergrundinformationen gesammelt, herausgearbeitet und kritisch hinterfragt. Bbr. Aiax hat sich Zahlen und Netzwerke angesehen, kannte viele Politiker, hatte Kontakte zu Aufdeckungs-Journalisten und „wusste über Alles Bescheid“. Er war daher maßgeblich an der Aufdeckung des „Bauring-“ und „AKH-Skandals“ beteiligt. Bbr. Aiax hatte umfassendes Fach- und Detailwissen, war als „Politiker mit Stil“ bekannt und hatte daher auch bei Wiener Spitzenbeamten und SPÖ-Politikern sehr hohes Ansehen.

Der Historiker Cbr. Wohnout erläuterte in seinem Vortrag die Geschichte der Wiener ÖVP seit dem Ende des 2. Weltkrieges und das Wirken von Bbr. Aiax in diesem Zusammenhang. Bbr. Heinrich Drimmel v. Hagen wurde 1954 als Beamter im Unterrichtsministerium in die Regierung Raab I (ÖVP/SPÖ) berufen. Es kam zu einer Entfremdung zwischen ihm und Cbr. Josef Klaus. Bei einer Kampfabstimmung beim Parteitag 1964 unterlag er Josef Klaus und wechselte daraufhin in die Wiener Kommunalpolitik. Ab diesem Zeitpunkt gab es eine „Symbiose“ zwischen Bbr. Drimmel und Bbr. Aiax, als der Mann mit dem umfassenden Wissen. 1976 kam Erhard Busek in die Wiener Kommunalpolitik. Für seine Idee der „bunten Vögel“, Quereinsteiger in die Politik zu bringen und gleichzeitig über etablierte und fachlich versierte Politiker zu verfügen, konnte er Bbr. Aiax als Aufdecker gewinnen.