Juni 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Mai   Sep »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Month Juni 2014

Abschlusskneipe

Die Abschlusskneipe dieses Semesters, gemeinsam mit der Norica im ÖCV und der Norica Nova im EKV, fand in einem der zahlreichen Wiener Heurigen statt, wie es sich seit etlichen Jahren im Sommersemester bei unserer Rugia eingebürgert hat. Der Innenhof des Weingutes Wolff in Neustift am Walde, auch durch den viel besuchten Kirtag bekannt, war bis auf den letzten Platz gefüllt (gleichzeitig fand noch die Abschlusskneipe der Mercuria im 1. OG statt und im Heurigen nebenan feierte die Bajuvaria ihren Semesterschluss) und es konnte an diesem Abend Neobundesbruder Frosch rezipiert werden. Nach einer unterhaltsam geschlagenen Kneipe mit guter Stimmung erfolgte schließlich in einem kurzweiligen Inofficium die Übergabe der Senioratsweste vom scheidenden Senior des SS 2014, Bbr. Magister, an seinen Nachfolger im höchsten Amt der Verbindung für das WS 2014/15, Bbr. Theseus. Anschließend ließ man den Abend noch bis in die frühen Morgenstunden ausklingen…

Europacorner: Neue Blicke auf Wien

36 Grad Außentemperatur in der Österreichischen Bundeshauptstadt hielten mitten in der Prüfungszeit rund 10 Teilnehmer am 11. Juni nicht davon ab, sich eine neue Perspektive über Wien erschließen zu lassen. Vincent Neumayer (DMW) führte durch kontinuierliche Erschließung neuer Facetten im Bezug auf das internationale bzw. europäische Engagement der Donaumetropole durch den Abend. Von Städterankings inklusive deren Bedeutung und Zustandekommen über europäische Verkehrskonzepte, europäische Förderprojekte bis hin zur Qualität des Beamtenapparats reichten die vorgestellten und diskutierten Themen. Ein Abend mit vielen neuen Erkenntnissen endete schließlich in einer Debatte, ob und wie Regionen besser im politischen Gesetzgebungsprozess auf EU-Ebene vertreten sein können.

Halbjahresbilanz des Formats „Europacorner“

Bevor der Europacorner nun in die Sommerpause geht, um im Oktober frisch durchzustarten, kann eine erfolgreiche Zwischenbilanz gezogen werden. Seit der ersten Ausgabe im Jänner haben fünf Termine stattgefunden – eine Liste der Nachberichte ist unten nach dem Text zu finden. Interesse und Rückmeldungen waren positiv, die Teilnehmerzahlen sogar über den Erwartungen der Erfinder. Am zweiten Mittwoch im Oktober wird es in bewährter Weise weitergehen, mit einer kleinen Änderung: Die Startzeit wird ab dem Wintersemester 2014/15 von 20 auf 19 Uhr vorverlegt.

Jänner-Europacorner: Verheißungsvolle Premiere

März-Europacorner: Serbien: Friedensprojekt EU am Prüfstand

April-Europacorner: Nationale Interessen im Europaparlament

Mai-Europacorner: GB und EU, Distanz mit Tradition

 

1

Prüfungszeit und hohe Temperaturen hielten eine interessierte Runde nicht von der Teilnahme ab.

2

Der Gesamttitel Vincent Neumayers Vortrag: Der „Einfluss von Städten und Regionen auf EU-Politiken – Positionierung einer Gebietskörperschaft am Beispiel der Gemeinde Wien“

3

Viele neue Informationen wurden erschlossen…

4

…und dann wie immer angeregt diskutiert.

Innviertler Roas

Den vergangenen Dienstagabend, 10. Juni 2014, hatten sich einige Cartell- und Bundesbrüder schon lange zuvor im Kalender freigehalten, denn: Bbr. Honorius hatte nämlich wieder einmal, gemeinsam mit seinen (leiblichen) Schwestern Ksr. Rumperteazer und Ksr. Die-mit-dem-Sushi-rennt, zu der schon äußerst bekannten und allseits beliebten „Innviertler Roas“ auf die Rugenbude in der Lichtenfelsgasse eingeladen und wie immer ist eine sehr große Masse an Leute gerne diesem Ruf gefolgt. Der gemeinsam mit unseren Freundschaftsverbindungen K.Ö.H.V. Amelungia Wien und C.Ö.St.V. Arcadia Wien ausgerichtete Abend stand ganz im Zeichen von Schweinsbraten, Pofesen sowie Knödeln aller Art. Natürlich durften auch die unterschiedlichen Biere nicht fehlen (von jeder existierenden Brauerei gab es Kostproben!), zu denen dann im Laufe des Abends auch die eine oder andere Anekdote von Bbr. Honorius zum besten gegeben wurde.