April 2012
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Month April 2012

Von „spätberufenen“ und stolzen Rugenfüchsen

Pfarrer  Mag. Peter Jüthner v. Sir John Falstaff

Pfarrer  Mag. Peter Jüthner v. Sir John Falstaff wurde am 19.06.1960 in Wien geboren. Von 1982-1987 absolvierte er erfolgreich das Studium der Theologie an der Universität Wien und wurde bereits am 29.06.1988 zum Priester geweiht.

Pfarrer Mag. Peter Jüthner v. Sir John Falstaff

Mit einer bewegten coleurstudentischen Vergangenheit ausgestattet, fand Sir John Falstaff als Verbandsseelsorger des WStV, im Rahmen einer spontan anberaumten Kneipe,  seinen Weg zur K.Ö.H.V. Rugia und verschreibt sich seit dem 15.11.2011 als „spätberufener“ stolzer Rugenfuchs mit sehr viel Herz und Engagement unserer Verbindung.

 

Diakon Mag. Christian Scharrer v.Procedamus

„Ich bin ich mit ganzem Herzen zur Rugia gekommen und erwarte hier eine ebenso gelungene Zeit wie wohltuende Heimat zu finden“.

Diakon Mag. Christian Scharrer v. Procedamus wurde als 6. Kind eines Richters, HR Dr.  Karl Scharrer und seiner werten Gemahlin Maria, am 28.11.1968 in Wien geboren. Nach der Matura wurde Procedamus an der Universität Wien zum Selbstständigen Religionspädagogen ausgebildet und ist seither als Religions-Professor in diversen Gymnasien tätig. Seit 2009 ist er ständiger Diakon Seiner Eminenz Dr. Christoph Kardinal Schönborn, des Erzbischofs von Wien. Kirchlich der Pfarre Wien Breitensee zugewiesen, ist Diakon Mag. Christian Scharrer v. Procedamus noch als Polizeiseelsorger im Stadtpolizeikommando 12/13 tätig.

Diakon Mag. Christian Scharrer v. Procedamus

Er ist verheiratet mit Frau Eva und stolzer Vater einer Tochter. In seiner Freizeit ist Procedamus begeisterter Musikspielender (Geige, Sax etc.), Motorradfahrer und verweilt gerne in der Natur.

Diakon Mag. Christian Scharrer v. Procedamus ist jahrelanges glückliches Mitglied bei e.v. Rhaetia Wien im MKV und fand, ebenso wie Sir John Falstaff, spätberufen zu Rugia. Für seine coleurstudentische Zukunft erwartet er sich bei Rugia eine ebenso gelungene Zeit und wohltuende Heimat zu finden, wie bei seiner Urverbindung Rhaetia Wien im MKV.