November 2011
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Month November 2011

Barbarakommers 2011

Die Ehrenbandverleihung an den frisch inaugurierten Montanuni-Rektor Rektor Wilfried Eichlseder, die Festrede von Alt-Landeshaupt- frau Waltraud Klasnic und der Ledersprung – was beim diesjährigen Barbarakommers der tatsächliche Höhepunkt war, bleibt offen.

Nachdem am Freitag schon der Akademische Ledersprung in der Oberlandhalle mit viel Prominenz aus dem öffentlichem Leben begangen worden war, sprangen die katholischen Couleurstudenten Leobens ein zweites Mal übers „Arschleder“. Dieser Sprung über jenen Teil der Kleidung eines Bergmannes, der ihn vor Nässe und Kälte schützt, stellt das Aufnahmeritual in den Bergmannsstand dar. Etwa 25 Füchse der K.Ö.St.V. Glückauf Leoben und der K.Ö.St.V. Kristall Leoben sprangen heuer übers Leder.

„Generationengerechtigkeit“

ÖCV Zirkel Neunkirchen diskutierte mit Mitgliedern der MKV Verbindung Waldmark/NK

Der ÖCV ist genauso wie der MKV ein Generationen übergreifender Verband. Jung und Alt arbeiten in beiden Organisationen gemeinsam an der Durchdringung unserer Gesellschaft mit unseren Prinzipien. Der ÖCV–Zirkel des Bezirkes Neunkirchen nahm im November diese Überlegung zur Grundlage dafür, einmal eine gemeinsame Veranstaltung mit der Aktivitas der in Neunkirchen ansässigen KÖStV Waldmark im MKV durchzuführen.

61 Jahre K.Ö.H.V. Neostadia

Am 19. November feierte die Wiener Neustädter ÖCV-Verbindung ihr 61. Stiftungsfest.

Die drei Zapfen im Festsaal Lichtenwörth waren gefüllt, neben den Mitgliedern und Freunden der Neostadia waren auch Chargiertenabordnungen aus der näheren und weiteren Umgebung gekommen, um ihren Geburtstag mit ihr zu begehen. Die Festrede hielt ÖCV-Seelsorger Gernot Wisser v. Dino, urkorporiert bei der K.Ö.H.V. Amelungia, Neostadias Patronanzverbindung. Mit Parabeln aus der Fußballwelt sprach er vor allem auch den Senior der jubilierenden Verbindung, Michael Hintersteininger v. Pfeiferl – seines Zeichens Schiedsrichter – an.

103. Stiftungsfest Aargau

Am Samstag, den 19. November 2011, fand im GÖD Saal der Festkommers zum 103. Stiftungsfest der K.Ö.St.V. Aargau statt. Neben dem Vorort „Glückau Leoben“ und dem WCV-Präsidium „Amelungia Wien“ haben sich zahlreiche Gastchargierte eingefunden, auch Rugia war mit drei Chargierten vertreten.

Eine besonders große Abordnung war auch von der K.D.St.V. Rupertia Regensburg im CV anwesend, sie teilt mit dem Aargau eine jahrelange Freundschaft. Unter Beweis gestellt wurde diese beispielsweise als der hohe Senior vom Aargau, Cbr. Dominik Strümpf v/o Socke, kurzerhand das Präsidium an den Senior von der Rupertia übergab um diesen eine Burschung durchführen zu lassen.

Neben zahlreichen Jubelbandverleihungen war auch die Festrede von Cbr. Univ.-Prof. Dr. Dr. Manfried Welan, F-B, zum Thema „Universitas – quo vadis“ ein Höhepunkt. Bereits 1962 hielt er eine Festrede zu diesem Thema, heute ist es immer noch hochaktuell.

Der Stiftungsfestkommers fand dann seinen Ausklang auf der Bude der K.Ö.St.V. Aargau, wo die Gäste mit einem selbstgemachten Gulasch von Consenior Cbr. Florian Bacher v/o B 52 verköstigt wurden. Alles in allem ein sehr gelunges Stiftungsfest zu dem wir dem hohen Senior, Cbr. Socke, herzlich gratulieren können.

Christoph M. v/o D. Sanchez Rg! FM2

Lange Nacht der Buden

Zum ersten Mal fand am 17. November die vom WCV organisierte „Lange Nacht der Buden“ statt. Die Veranstaltung war als mit sechs teilnehm- enden Verbindungen (Amelungia, Alpenland, Danubia, Rudolfina, Rugia und Waltharia) als Pilotprojekt geplant, im Sommersemester soll die große „Lange Nacht der Buden“ stattfinden. In Anlehnung an die Veranstaltungen Lange Nacht der Museen oder Kirchen sollen daran alle WCV-Verbindungen teilnehmen, die Buden sollen vor allem auch für Nicht-Couleurstudenten geöffnet werden.

Rezeptionskneipe: Rugia freut sich über drei Neofuchsen

Nachdem drei MKVer von der K.St.V. Rhaetia Wien im MKV sich entschlossen haben der Rugia beizutreten, wurde für den 15. November kurzfristig eine Kneipe anberaumt.

Unser Senior, Bbr. Matthias Bartl v. Mucki, der gleichzeitig auch Fuchsmajor bei der Rhaetia ist, schlug die Kneipe – wie bereits üblich – erstklassig. Neben Rugen waren auch zahlreiche Kartellbrüder aus dem MKV sowie einige weitere Gäste anwesend.

Rugia darf sich über folgende drei Neofuchsen freuen:

  • Pfarrer Mag. Peter Jüthner v. Sir John Falstaff
    (Verbandsseelsorger des WStV)
  • Diakon Mag. Christian Scharrer v. Procedamus
    (Polizeiseelsorger)

Alexander Haselbauer v/o Jury Rg! FM1

Fox Facts: Senior der K.St.V. Rhaetia Wien (MKV) wird Ruge

Im Rahmen einer kurzfristig anberaumten Kneipe am 15. November wurden drei Kartellbrüder von der K.St.V. Rhaetia Wien im MKV rezipiert, einer davon ist Bbr. Thomas Bartl v. Diego 2. Hier eine Kurzvorstellung:

     Thomas Bartl v. Diego 2

Der 18-jährige Wiener, Bbr. Thomas Bartl v. Diego 2, ist Student der Medizin und der Geschichte. Derzeit ist er Senior der K.St.V. Rhaetia Wien im MKV, sein Bruder Bbr. Matthias Bartl v/o Mucki ist im Moment ebenfalls Senior – bei unserer Rugia.

„Kölle Alaaf“ – die Fuchsenfahrt aus der Sicht eines Fuchsen

Der Höhepunkt für die Fuchsia in diesem Semester ist leider schon vorbei, denn vom 10.-13. November fuhren wir gemeinsam mit der Altherrenschaft und dem Burschen- salon auf „Fuchsenfahrt“ nach Köln. Unsere Freundschaftsverbindung AV Hansea-Berlin zu Köln lud uns in ihr Haus, um mit ihnen gemeinsam den Karnevalsbeginn und eine Festkneipe anlässlich ihres 111. Stiftungsfestes zu feiern.

„Kölle Alaaf“ – Fuchsen- und Couleurfahrt nach Köln ex

Am vergangenen Wochenende (Donnerstag, 10.November 2011 bis Sonntag, 13. November 2011) fand die Fuchsenfahrt des WS 2011/2012, gleichzeitig mit einer Couleurreise kombiniert, zu unserer Freundschaftsverbindung AV Hansea-Berlin zu Köln im CV statt. Beim ihrem letzten Besuch in Wien anlässlich unseres 103. Stiftungsfestes im Mai hatten sie uns nämlich zu den Hanseatentagen und dem gleichzeitigen Faschingsbeginn in die Karnevalshochburg am Rhein eingeladen.

Impressionen Fuchsen- und Couleurfahrt nach Köln